Verleihung des Goldenen Reitabzeichens

18. November 2006

Anlässlich des Chiemsee Festivals in Ising wurde Carina Hindelang für ihre Erfolge in Springprüfungen der Schwe­ren Klasse das Goldene Reitabzeichen verliehen.
Carina wurde 1985 geboren. Drei­jährig durfte sie während einer Ge­schäftsreise des Vaters nach langem Quengeln zum ersten Mal reiten. Mit­ten in der ungarischen Puszta infizierte sie sich mit dem Pferdevirus.
Mit neun Jahren bekam Carina ein weißes Pony geschenkt, das, wie sich später herausstellte, zu dem Zeitpunkt trächtig war. Zu dem Doppel, Anka und Arabella, gesellte sich wenig spä­ter noch ein dreijähriger Araber. Mit dem Paket landete Carina bei den Al­ten Ulanen in Ansbach, für die sie auch heute noch startet.

Betreut von der Mutter nahm sie am Faschingsreiten, an Leonhardi-Ritten, Jagden und Vereinsmeisterschaften teil. Dabei brachte die umfangreiche Jugendarbeit im Verein die junge Rei­terin auf den Weg. Das erste E-Springen war kein wirklicher Erfolg. Die Emp­fehlung eines Geschäftspartners des Vaters, der den Start verfolgt hatte, lautete: Aufhören oder ein anständiges Pferd kaufen und sich um die richtige Reitausbildung bemühen.

Das war der Startschuss. Kurz danach stand der 13-jährige Hengst Louis J im Stall. Schon einige Tage danach beim ersten Turnier platzierte sich das Paar im E-Springen. Eine Woche später hatten sie den ersten A-Sieg in der Tasche.
1999 kam Paik. Der erhoffte Erfolg blieb aus, denn Paik fürchtete sich vor blauen Planken und vorm Wassergraben. Kein Geringerer als Hugo Simon wurde damit betraut, ein Pferd für Carina zu suchen. Nach einem Fehlschlag meldete sich der im März 2000 mit dem 14-jährigen Stanley — ein wahrer Glücksfall. Der Wallach mit Trakehnerblut sorgte für die ersten L-Siege und M-Platzierungen und weitere Erfolge bis zur KI. S*. Mit ihm wurde Carina 2001 in den bayerischen Kader berufen. 2005 wurde er in der Frankfurter Festhalle nach einer letzten Platzierung im Alter von 20 Jahren in den wohl­verdienten Ruhestand verabschiedet.

Carina erhielt ihr reiterliches Rüstzeug neben den Alten Ulanen Ansbach bei der Familie Konle in Ellwangen, der Familie Mock in Himmelgarten, bei An­dreas Brenner in Nittingen, in der Weihersmühle und seit Januar bei Kathari­na Offel im Stall Scherer.

Bis heute konnte die junge Amazone viele Erfolge feiern. Von 2000 bis 2006 nahm sie erfolgreich an Fränkischen Meisterschaften teil und holte zweimal Bronze, zweimal Gold und einmal Silber. Dazu gesellten sich viele hervorra­gende Platzierungen bei Bayerischen Meisterschaften. Beim Nationenpreis der jungen Reiter im italienischen Arezzo wurde sie 2005 mit Cassandra und 2006 mit Lycos jeweils Dritte.
Im April 2006 erritt Carina auf Gut Ising ihren 10. S-Sieg - vier Jahre nach dem ersten auf Gut Weihersmühle. Beide Parcours baute übrigens Sepp Beilmeier. Ende 2006 endete nun ihre Zeit als Juniorin und Junge Reiterin. Für den Start ins Seniorenlager wünschen wir ihr viel Erfolg! (Quelle Bayerns Pferde 1/2007)

Ein besonderer Dank richtet sich an alle Ausbilder und Trainer. Stellvertretend sind zu nennen Bärbel Gebhard, Werner Meier, Constantin Sieber, Elke Konle, Hans-Peter Konle, Hugo Simon, Siegfried Nied, Familie Mock, Andreas Brenner, Dietmar Gugler, Holger Wenz und Kathi Offel.

Foto-Design: S. Altenhofer

EYCUP Superfinale beim...

13.05.2011

ein toller Erfolg dafür qualifiziert zu sein

Neue Internetseite!

07.03.2011

Ich freue mich meine neue Seite präsentieren zu...

Finale Festhalle Frankfurt 2009

31.12.2009

Gesamtsiegerin EY-Cup 2009